Sie suchen einen Ort, an dem Sie in aller Ruhe stöbern können, der absolut individuelle und einzigartige Produkte und auch Designerware bietet und an dem Sie sich einfach wohlfühlen können?
Dann sind Sie in der "Wohngemeinschaft" in Essen-Rüttenscheid genau richtig! Denn hier finden Sie, fernab von unpersönlichen und überlaufenden Einkaufszentren, ein Sortiment vor, das vom Schlüsselanhänger über Kinderprodukte und Kleidung bis hin zu Möbeln und Gebrauchsgegenständen für den Haushalt und zum Dekorieren reicht.

Seit dem 19.April 2008, bietet, die von Judith Haselroth gegründete, "Wohngemeinschaft" ihren Kunden vor allem eines: Ästhetisch ansprechende (Design-)Produkte,Unikate von Herstellern aus dem Ruhrgebiet, aber auch maschinell gefertige Waren, die dem Anspruch an Kreativität und Originalität standhalten. Ausgestückt mit einer Pallette an sowohl funktionalen als auch dekorativen Gegenständen und einem Preisspektrum, das natürlich auch günstiges und Sonderangebote umfasst, stellt die Wohngemeinschaft ein vielseitiges Angebot bereit. Hier gehen Individualisten, Berufstätige und Menschen, die viel Wert auf Nachhaltigkeit legen, ein und aus. Besonders wichtig ist der Initiatorin des außergewöhnlichen Landenlokals auch, dass Männer sich für Ihren Laden interessieren, da Judith vom Image eines ,,Mädchenladens'' abrückt. Und auch wenn jemand die Wohngemeinschaft aufgrund eines generationenübergreifenden Tipps  der Oma, Mutter oder Tochter besucht, ist sie stets erfreut.
Anregungen für Ihr Warensortiment erhält Judith, laut eigener Aussage, von überall her, ob in Holland auf der Messe oder aus Zeitschriften. Durch besondere kulturelle Veranstaltungen, wie das Hof-Fest des letzten Sommers mit der Dortmunder Band ,,Dieselknecht'', versucht die Kreativ-WG im Kopf der Leute zu bleiben. Da besonders am Abend viel Kundenverkehr herrscht, wurde auch schon mehrmals Nachtshopping angeboten, bei dem sich die Kunden sogar von einem professionellen Masseur verwöhnen lassen konnten.

Durch die, mit der Zeit zunehmende, Medien gestützte Berichterstattung, z.B. durch den WDR, mussten Judith Haselroth und Ihr Team bald nicht mehr auf Künstler zugehen. Schnell sprach sich das Konzept rum, so, dass die Anzahl an Designern, die die Räumlichkeiten der Wohngemeinschaft zum Ausstellen nutzen, am beständigen Zuwachs gewann. Zur wichtigsten Marketingstrategie zählt daher die Mundpropaganda sowohl bei Designern als auch bei Kunden. Mittels Anzeigen in Zeitschriften wie ,,coolibri'', Flyern oder E-Mails, wird darüber hinaus versucht, die Aufmerksamkeit neuer Kunden zu gewinnen.
Personelle Unterstützung erhält das Projekt mittels Steuer- und Versicherungsberater. Zudem konnte neun Monate lang Existenzgründungsförderung vom Arbeitsamt bezogen werden, um der, per Eigenkapital finanzierten WG, in der Startphase zu helfen.

Die Teilnahme bei "Essens Kreative Klasse" im Oktober letzten Jahres, einem Wettbewerb, der außergewöhnliche kreative Projekte und Unternehmen auszeichnet, und bei dem die Wohngemeinschaft schließlich den "Newcomer Award 2008" gewann, hat dem ganzen Prozess der Anfangszeit ,,einen großen Schubs gegeben'', so Judith Haselroth. Es hat nicht nur zu mehr Kundenkontakt verholfen, sondern auch Selbstbewusstsein und Motivation des Teams gefördert.
Aufmerksam auf die Kreative Klasse, ist das Team der WG, anhand des benachbarten und von der Idee begeisterten Grafikers Michale Göke geworden. Mit diesem und der Bar ,,Banditen wie wir'' hat man sich dann zur "Rüunion" zusammengefunden, einem Kommunikationsabend von ortsansässigen Kreativen, und gemeinsam die erste Veranstaltung geplant. Eine Teilnahmebedingung beim Wettbewerb, die auch der Wohngemeinschaft vom Anfang an am Herzen lag, war die Nachhaltigkeit der Projektidee. Daher wurden Kreative und Gründer, Schüler und Auszubildende, zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und, um den einen oder anderen Tipp mitzunehmen, in die Wohngemeinschaft eingeladen. Insgesamt verlief die Teilnahme bei "Essens Kreative Klasse", sowie auch die darauf folgenden Veranstaltungen, für die WG reibungslos ab und wurden so für alle, besonders mit dem Award im Rücken, zu einem rundum positiven Erlebnis.

In der "Wohngemeinschaft Essen" steht es seitdem aber nicht still und so sind bereits die nächsten Projekte geplant, wie der Heimatdesign-Stand ,,Wohngemeinschaft - Extended Version'', der  am 26. September im Rahmen der Kreativen Klasse Ruhr stattfindet, und die Teilnahme am ,,Still-Leben Ruhrschnellweg'', der längsten Tafel der Welt, auf der A40 nächstes Jahr. In der Zukunft ist also in und um die Wohngemeinschaft einiges los, um der Kreativität und der Inidividualität, im und aus dem Pott, weiterhin eine Plattform bieten zu können.  

 


 

 

 

 

 

 

 

Adresse:
Annastraße 51
45130 Essen

Web: http://www.wohngemeinschaft-essen.de/

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 11-19 Uhr
Samstag 10-16 Uhr


Bilder: RuhrpottGuerilla

 

Ist ziemlich ruhig hier. Warum hinterlässt Du nicht einen Kommentar?

  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen